Die Schulschach-Einzelmeisterschaften 2012 der Stadt Erlangen und des Landkreises Erlangen Höchtadt waren ein voller Erfolg!


Der Bericht

Am Samstag den 05.Mai fanden in der Michael Poeschke Schule, die Schulschacheinzelmeisterschaften für Grund- und weiterführende Schulen der Stadt Erlangen und des Landkreises Erlangen Höchstadt statt.

Während es für die weiterführenden Schulen, nach der Premiere im letzten Jahr am Erlanger Ohm Gymnasium, die 2.Meisterschaften waren, gab es für die Grundschulen nun bereits die 4.Auflage der Meisterschaft.
Insgesamt fanden sich 53 Schüler aus 17 Schulen, darunter 50 Grundschüler und 13 Schüler der weiterführenden Schulen um 09:30 Uhr ein um in ihren Wettkampfklassen die diesjährigen Meister zu ermitteln.

Bevor ich nun aber zum Turniergeschehen komme, möchte ich den vielen Helfern danken ohne die man ein solches Turnier niemals durchführen könnte.

Ein Herzlicher Dank geht an die Michael Poeschke Schule hier insbesondere an den Hausmeister Herrn Wegerer sowie an die Mitarbeiter des Horts Lignitzer Str. „HOLIST“ und die Mittagsbetreuung, die für perfekte Rahmenbedingungen gesorgt haben.
Ein großer Dank an die Schiedsrichter und Helfer Kevin Tong, Hanna Marie und Friederike Klek sowie Alexander Hilverda.

Das Turnier

nachdem noch 3 Spieler mit ein wenig Verspätung eingetroffen waren, konnten die Meisterschaften nach einer kurzen Begrüßung doch noch pünktlich beginnen. Es wurden 3 separate Turniere gespielt. In der WK GS2 (1.-2.Klasse) gingen 22 Schüler an die Bretter. In der WK GS1 (3.-4.Klasse) waren es 18 Schüler. Auf Grund der geringen Teilnehmerzahl der weiterführenden Schulen wurden die WK 2-4 zusammen gelegt, jedoch am Ende getrennt gewertet.

Bericht der Grundschulen

Das wichtigste sollte hier der Spaß am Schach sein! Für die meisten kleinen Kämpfer war es das erste Turnier überhaupt und der Umgang mit einer Schachuhr ist ja auch nicht so einfach.
Selbst wenn in einigen Partien der GS2 nicht immer alle Schachregeln eingehalten wurden, so fanden die Partien am Ende doch ihre verdienten Sieger.
Gleich nach Runde 1 wollte ein Spieler nicht mehr weiter spielen, weil er verloren hatte, doch nachdem sein Vater ihn dann überreden konnte, setzte er sich wieder an das Brett wofür er am Ende auch belohnt werden sollte.
Es war auch bemerkenswert das gerade bei den „Kleinen“ immer die längsten Partien gespielt wurden, die Bedenkzeit wurde oft schon sehr gut genutzt.
Bei den Schülern der GS1 saßen auch schon einige erfahrene Spieler am Brett und so wurden hier schon sehr viele spannende und gute Partien geboten!

Die weiterführenden Schulen

Die Gruppe der WK2-4 kämpfte unter der Leitung von Alexander Hilverda in einem separaten Raum um die Meistertitel. Da jedoch auf Grund der geringeren Teilnehmerzahl die meisten Runden schneller beendet waren, als bei den Grundschülern, war das Turnier schon früher beendet.
Wir wollten jedoch eine gemeinsame Siegerehrung durchführen und so stellte sich Alexander noch allen Spielern in einem Uhrensimultan welches er am Ende knapp mit 7-6 für sich entschied.

Es war wirklich ganz große Klasse das alle Spieler zur gemeinsamen Siegerehrung geblieben waren. Die verdienten Sieger nahmen ihre Pokale entgegen und bei den Grundschülern konnte jeder noch einen kleinen Preis mit nach Hause nehmen. Es gab auch für alle Teilnehmer eine Erinnerungsurkunde!

Wenn alles so gut läuft und man auch den Schülern ansieht das es ihnen Spass gemacht hat, dann sind natürlich auch die Organisatoren zufrieden! Das Turnier wird sicher auch im nächsten Jahr wieder statt finden!
Für alle die es bis dahin nicht abwarten können, gibt es schon am 23.06.2012 die nächste Gelegenheit. Hier findet die 4.Offene Erlanger Jugendstadtmeisterschaft statt.
Man kann sich schon jetzt für dieses Turnier anmelden!  Link


Alle Endstände und Siegerfotos sind unter Endstände und Fotos online. Es besteht hier auch die Möglichkeit die Siegerfotos in voller Auflösung herunter zu laden sowie sich die Fortschrittstabellen als pdf Datei auszudrucken.

Gruppenbild der Grundschüler

Im vergangenen Jahr fanden die Meisterschaften der Grundschulen und der weiterführenden Schulen am Erlanger Ohm Gymnasium statt und gleich zur Premiere fanden sich über 70 Kinder und Jugendliche ein um sich im "Königlichen Spiel" zu messen. Hier geht es zum Bericht